Gut informiert

Junge Frauen pusten Konfetti
21. November 2022

Bratwurst, Bier und Ballsport – die Kunst des analogen Direktmarketings

Analoges Direktmarketing ist auch in der digitalen Welt ein zuverlässiger Schlüssel zur Neukundengenerierung und Bestandskundenpflege. Aber wie stellt man es an, dass Postsendung oder Flyer nicht direkt im Papiermüll landen?

  • Text : Marketing der ALH Gruppe
  • Lesedauer : 4 Minuten

Hören wir analoges Direktmarketing, verbinden viele von uns damit in erster Linie leidige Werbeschreiben im Briefkasten. Die meisten dieser Flyer, Anschreiben und Co. landen dort gänzlich ohne persönlichen Bezug und werden daher (nicht selten direkt auf dem Weg in die Wohnung) im Papiermüll entsorgt. Doch denkt man die Idee des direkten und persönlichen Werbens in der analogen Welt zu Ende, so ergeben sich daraus zahlreiche Möglichkeiten für Vermittler. Welche das sein können und wie man ihr Potenzial auf charmante und nachhaltige Weise nutzt, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Direktmarketing als wichtiges Kommunikationsinstrument

Auch im digitalen Zeitalter ist analoges Direktmarketing nach wie vor ein entscheidender Werbefaktor. Durch die Maßnahmen und Aktivitäten können sowohl Geschäfts- wie auch Privatkunden direkt und persönlich angesprochen werden. Entscheidend ist hierbei jedoch eine ganz bestimmte Komponente: Die Individualisierung bzw. Personalisierung. Denn nur so wird die gewünschte Wirkung erzielt und die Marketingmaßnahme landet nicht bei den leidigen Werbeschreiben in der Mülltonne.

Direktmarketing ist Antwort oder Frage. So oder so benötigt es das jeweils andere, um einen echten Dialog zu starten und eine Folge-Interaktion einzuleiten.

Eine zielgruppenorientierte Ansprache, sowie auf sie abgestimmte Inhalte, bilden die unverzichtbare Basis des analogen Direktmarketings. Je nach Kunde muss hier jedoch Fingerspitzengefühl bewiesen, differenziert und individualisiert werden. Denken Sie beispielsweise an den Autokauf: Eine junge Familie aus der Stadt wird sich aus anderen Gründen für einen SUV interessieren als ein Single aus dem ländlichen Raum. Die Kommunikation der eigenen Marke und Produkte sollte nach Möglichkeit stets optimal auf den Empfänger und seine Bedürfnisse zugeschnitten werden. Das sorgt für zielführende Werbemaßnahmen und messbare Unternehmenserfolge.

Direktmarketing-Kanäle bieten gegenüber klassischen Marketing-Maßnahmen einige entscheidende Vorteile: Sie sind verhältnismäßig kostengünstig, bieten die Möglichkeit der Personalisierung, konkurrieren nicht mit weiteren digitalen Inhalten und werden obendrein als selbstgewählter Konsum und somit deutlich positiver wahrgenommen.

Viele Wege führen nach Rom – und zum Marketingziel

Zwei der grundlegenden Ziele des Direktmarketings sind schnell benannt: Die Akquise von Neukunden und die Pflege von Bestandskunden. Letztlich sollen die Maßnahmen auch die Kundennähe erhöhen bzw. die Kundenbindung stärken. Doch wie gelingt das?

  • Aufmerksamkeit erzeugen

  • Positiv im Gedächtnis bleiben

  • Produkt / Dienstleistung zielgenau bewerben

Den Beginn eines jeden Marketing-Funnels (ob digital oder analog) bildet das Erregen von Aufmerksamkeit. Dieser Prozess kann auf ganz unterschiedliche Weise ablaufen und muss nicht zwangsläufig auf das herkömmliche Flyer-in-Briefkästen-Verteilen oder Werbung-an- Litfaßsäulen-Machen hinauslaufen.

Sponsern Sie beispielsweise den ortsansässigen Fußballmannschaften, Tischtennis-, Badminton- oder Schwimm-Teams einen Satz Trikots mit Ihrer aufgedruckten Marke auf der Brust. Das sorgt zum einen für Aufmerksamkeit bei den Wettkämpfen, bei denen die Trikots getragen werden, und hebt zum anderen Ihren unterstützenden Einsatz für die Gemeinschaft hervor.

Getreu dem Motto: Tu Gutes und sprich darüber!

Eine weitere Möglichkeit ist, etwa beim örtlichen Feuerwehrfest, dem Jahrestag der Ortsgründung oder anderen lokalen Festlichkeiten ein Fass Bier, ein paar Kisten Wein oder ein Spanferkel zu spenden. Das macht auf Sie aufmerksam und lässt die Menschen Ihre Marke mit einem rundum positiven Erlebnis verbinden. Legen Sie nun noch ein paar Visitenkarten oder Infomaterialien aus und treten Sie in angenehmem Ambiente mit potenziellen Kunden in Kontakt. Das vermittelt Vertrauen und sorgt für eine Kundenbindung der besonderen Art.

Fachsprech: Zero-Moment of Truth » Es gilt, bereits vor dem Interesse an Produkt oder Dienstleistung im Kopf der potenziellen Kunden zu sein.

Um an die Kontaktdaten möglicher Kunden und Geschäftspartner zu gelangen, können Sie zudem beispielsweise kleine Gewinnspiele ausschreiben und veranstalten. Um dies an einem konkreten Beispiel festzumachen: Sie könnten etwa fünf sprachgesteuerte Speaker verlosen (hier liegt der monetäre Einsatz bei insgesamt etwa 250 Euro), durch das Ausfüllen der Teilnahmescheine jedoch an Hunderte von Datensätzen potenzieller Kunden gelangen. Diese wiederum können Sie nutzen, um die Menschen gezielt und bedarfsorientiert mit weiteren, personalisierten Werbemaßnahmen von sich und Ihrem Produkt zu überzeugen. Zudem handelt es sich hierbei um erlaubnisbasiertes Marketing, sprich der Empfänger gibt sein Einverständnis zur Kontaktaufnahme. Aufgrund dieser Einverständniserklärung handelt es sich um selbst gewählten Konsum und somit auch um in hohem Maße tolerierte Werbung. Das wiederum bietet die ideale Grundlage für eine qualitativ hochwertige Kommunikation mit potenziellen Kunden.

Fazit: Das optimale Zusammenspiel aus Online und Offline

Um für einen langfristigen Unternehmenserfolg zu sorgen, empfiehlt es sich, Online-Marketingstrategien sowie analoge Maßnahmen vor Ort miteinander zu kombinieren. Denn so erreichen Sie sowohl eine große Anzahl potenzieller Kunden im Netz, können jedoch auch ganz gezielt, individuell und persönlich Menschen direkt ansprechen. Achten Sie dabei darauf, dass Ihre Werbung schlüssig gestaltet ist und sowohl zum Corporate Design als auch zum roten Faden der Unternehmensstrategie passt. Denn ähnlich, wie sich Schüler durch regelmäßige Wiederholung Wissen aneignen, bauen Menschen durch wiederholtes Betrachten und den entsprechenden Wiedererkennungswert Vertrauen zu Ihrer Marke auf – insbesondere, wenn sie daran positive Erinnerungen knüpfen. Auf diese Weise können Sie effektiv neue Kunden generieren und Stammkunden stärker an sich binden.

Facebook share Twitter share E-mail share Xing share Linked IN Whatsapp share SMS share

Mehr zum Thema

Green background

Auch interessant

Gut informiert

angestellte-im-buero

Quiet Quitting – alles über den neuen Arbeitstrend

Sie suchen einen jungen Azubi oder Angestellten? Dann sollten Sie wissen, dass viele junge Menschen heute nicht mehr dazu bereit sind, über ihre...

Weiterlesen

Gut informiert

Bulle und Bär

Invest-Report der AL Trust 01/2023

Guter Jahresauftakt an den Börsen! Der deutsche Aktienmarkt legte seit Jahresbeginn auf zeitweise 14.500 Zähler zu. Nachlassende Zinssorgen infolge...

Weiterlesen

Gut informiert

Zwei Frauen umarmen sich

Beitragsfreier Versicherungsschutz für Geflüchtete

Nehmen Kunden der Alte Leipziger Flüchtende im eigenen Haushalt auf oder stellen ihnen kostenlos Wohnraum zu Verfügung, sind diese inklusive Kinder...

Weiterlesen