Gut informiert

kollegen bei der arbeit
15. Mai 2023

Generation Z: So gelingt die Zielgruppen­ansprache

Was macht die Generation Z aus? Wie erreichen Sie diese junge Zielgruppe am besten? Was ist bei der Ansprache zu beachten und vor welche Herausforderungen werden Vermittler dabei gestellt?

  • Text : Marketing der ALH Gruppe
  • Lesedauer : 2 Minuten

Erfolgreiches Marketing basiert auf dem Verständnis der Zielgruppe. Wenn Sie die Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen potenzieller Kunden kennen, können Sie zielgerichtet relevante Inhalte für sie bereitstellen. Die Generation Z ist hier keine Ausnahme. Eine entsprechende Zielgruppenanalyse ist somit unerlässlich. Vermittler stehen dabei vor der Herausforderung, wie sie eine so junge Zielgruppe richtig ansprechen. 

Wer gehört zur Generation Z?

Die Generation Z umfasst junge Menschen, die zwischen 1995 und 2010 geboren wurden. Häufig wird sie auch als GenZ bezeichnet. Sie ist die Nachfolgegeneration der sogenannten Generation Y (auch als Millenials bekannt) und ist die erste Generation, die mit dem Smartphone aufgewachsen ist. 

Typische Merkmale der GenZ sind:

  • Stets online

  • Schwierigkeiten beim Treffen von Entscheidungen

  • Hoher Leistungsdruck

  • Unverbindlich

  • Rückhalt der Familie

Betrachten Sie die GenZ für eine Zielgruppenanalyse genauer, fällt schnell auf, dass die Vernetzung auf digitalen Plattformen nicht nur für das banale Teilen von Katzenvideos und Urlaubsfotos gedacht ist. Junge Menschen drücken hier ihre Gesinnung aus und nutzen Social Media zur Informationsgewinnung wie auch zur Partizipation.

Die Präsenz im Digitalen – und im Zuge dessen die richtige Zielgruppenansprache – ist für Versicherungsvermittler daher der Schlüssel, um eine relevante Zielgruppe zu erreichen und potenzielle, langfristige Kunden zu gewinnen.

Wie lässt sich die Generation Z erreichen?

Für die Generation Z zählt wesentlich mehr, als nur Preise und Verfügbarkeiten von Produkten. Ihr werden Faktoren wie soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Qualität immer wichtiger. Diese sollten Versicherungsvermittler auch in ihrem Marketing berücksichtigen. Wenn Sie als Marke relevant bleiben möchten, brauchen Sie also ein fundiertes Verständnis für die wandelnden Interessen. Die Präsenz auf Social Media ist ein hilfreicher und wichtiger Schritt, um sich mit den kulturellen Kontexten vertraut zu machen und mit Ihrer Zielgruppe in Dialog zu treten. Hierüber können Sie unmittelbar Painpoints der GenZ erfahren und mit zielgerichteten Inhalten darauf eingehen.

Werte, Augenhöhe und Transparenz

Marketing von Versicherungsmaklern hat auch die Aufgabe, die eigenen Unternehmenswerte zu vermitteln. Bei Ihrer Zielgruppenansprache sollten Sie also darauf achten, dass Ihr Marketing nicht als solches wahrgenommen wird. Setzen Sie auf Glaubwürdigkeit und fest verankerte Werte, die der GenZ wichtig sind. 

Statt die Zielgruppe kollektiv erreichen zu wollen, ist es empfehlenswert, mit der GenZ in Form von authentischer 1 zu 1-Kommunikation auf Augenhöhe in Kontakt zu treten. Sprechen Sie nicht „zur“ Zielgruppe, sondern „mit“ ihr. Und das auf allen relevanten Kanälen, von E-Mail über Social Media bis zur klassischen Kaufberatung von Angesicht zu Angesicht. 

Ein Unterscheidungsmerkmal zur vorigen GenY ist die weltweite Vernetzung. Die jungen Menschen organisieren sich in vielen kleineren Communitys, statt in wenigen großen. Als Versicherungsvermittler müssen Sie diese Nische erreichen. In diesen Mikro-Communitys liegt der Fokus auf dem Austausch mit Menschen und nicht mit Unternehmen. Sich selbst authentisch als Person zu präsentieren, ist daher ein wichtiger Teil der Zielgruppenansprache.

Als Experte ansprechbar sein

Präsentieren Sie sich bzw. Ihr Unternehmen außerdem als verlässliche Bezugsgröße im Dienst der GenZ. Ihr Marketing bildet dabei die Brücke zwischen Zielgruppe und Ihrem Produkt. Ihr Austausch mit der GenZ ist entscheidend für junge Menschen, um diese bei bevorstehenden Herausforderungen zu begleiten. 

Facebook share Twitter share E-mail share Xing share Linked IN Whatsapp share SMS share

Mehr zum Thema

Green background

Auch interessant

Gut informiert

Invest Report Juli

Invest-Report der AL Trust 07/2024

Differenzierung an den Aktienmärkten hat zugenommen, europäische Rentenmärkte unter dem Eindruck der Frankreich-Wahlen.

Weiterlesen

Gut informiert

Krank im Urlaub – was nun?

Benötigt ein Urlauber während eines Auslandsaufenthaltes aufgrund eines Unfalles oder einer Erkrankung einen Krankentransport und/oder eine...

Weiterlesen

Gut informiert

bAV-Studie 2024

bAV-Studie zeigt hohes Potenzial für Beratung mittelständischer Unternehmen

50 Prozent der befragten Firmen haben Deckungslücken in ihren Pensionszusagen, die ihre Unternehmensplanung gefährden können!

Weiterlesen